Akustische Formung - die Lösung:

 

Es bestehen sehr gute Aussichten, dass sich die akustische Situation in Ihrem Konzertsaal mittels der akustischen Formung ganz erheblich verbessern lässt.

 

Akustische Aspekte:

Das Konzept der akustischen Formung verwendet eine für die elektroakustische Optimierung von Konzertsälen bislang nicht genutzte akustische Wirkungsweise. Die vorhandene Akustik wird dabei mit sorgsam ausgesuchten und modellierten Raumklang-Komponenten angereichert und in die gewünschte Richtung umgeformt.

Der Klang der akustischen Formung entspricht in seinem akustischen Resultat dem klanglichen Ergebnis sehr teurer bauakustischer Maßnahmen, jedoch ist der benötigte Aufwand erheblich geringer und es lassen sich vor allem auch Lösungen verwirklichen, die bauakustisch aufgrund baulicher Gegebenheiten nicht realisierbar sind.

Das durch die akustische Formung erzielte Raumklangbild ist für Musik unterschiedlichster Stilrichtungen gleichermaßen geeignet und es können bei der Erstellung der Einstellungen Kundenwünsche berücksichtigt werden.

 

Technische Aspekte:

Bestandteile der Apparatur sind 4 bis 6 Mikrofone für das Orchester und Solisten (bzw. einen Chor), ein Rack mit Wandler und einer Einheit für das Signalprocessing sowie für einen mittelgroßen Saal ca. 6 kleine Lautsprecher.

Die je nach Ihren Anforderungen fest installierbare oder für den Einsatz in unterschiedlichen Spielstätten transportable Apparatur ist auf diese Weise ausgesprochen unauffällig. Die Platzierung der Lautsprecher im Saal wird flexibel entsprechend den Gegebenheiten des Saales vorgenommen.

Für unterschiedliche Aufstellungen von Orchester, Solisten und Chor sowie auch für unterschiedliche Größen des Podiums in verschiedenen Konzerten werden von Saalakustik.de entsprechende Grundeinstellungen erarbeitet und abgespeichert.

Die Anwesenheit eines Tonmeisters ist bei späteren Konzerten mit Standard - Orchesteraufstellung nicht erforderlich, die Apparatur kann nach einer von Saalakustik.de durchgeführten Einweisung von einem Ton- oder Veranstaltungstechniker für die einzelnen Konzerte in Betrieb genommen werden.

 

Anpassung an Ihren Saal:

Saalakustik.de führt bei einer Erst-Besichtigung akustische Messungen in Ihrem Konzertraum durch. Mit den Ergebnissen der Messungen wird in den Labors von Saalakustik.de die Signalverarbeitung der akustischen Formung für die individuellen Erfordernisse des Raumes eingerichtet. Die zweite Phase der Anpassung der Signalverarbeitung an Ihren Saal besteht in einem gehörsmäßigen Feintuning, das vor der eigentlichen Demonstration während Proben und Konzerten des Orchesters bzw. der Musiker stattfindet.

 

Unterschiede zu anderen elektroakustischen Verfahren:

Andere auf dem Markt befindliche Verfahren mit ähnlicher Zielsetzung benötigen einen viel größeren technischen Aufwand und sind deshalb verglichen mit der akustischen Formung sehr viel teurer (mindestens das Vierfache der Kosten). Ihr Klang ist tendenziell lauter als bei einer natürlichen Akustik und die von ihnen hervorgerufene Akustik hat oft, ähnlich wie bei Beschallung, einen eher statischen Charakter, d.h. sie „atmet“ nicht in künstlerisch wünschenswerter Weise im Gleichklang mit der Musik. Zudem bieten die konkurrierenden Verfahren nicht die Möglichkeit einer Vorab-Demonstration an.

 

 

 

Impressum - rechtliche Hinweise

item5
m1
m1 Musikalische Interpretation: Aufnahmen, Forschung & Beratung m1
m1